*

Unser Musical-Sommer 2017

 

Königsgala 2017

 

Klosterhof  St. Mang

in Füssen am 25.08.2017

 

mit Janet Chvatal, Marc Gremm,

Chris Murray und Oedo Kuipers

 

 

Fotos: Gudrun Kauck und Susanne Schnell

 

 

Bereits zum 10. Mal fand in diesem Jahr die Königsgala zu Ehren von König Ludwigs II. Geburtstag statt (der 172.) - immer organisiert von Janet Chvatal und Marc Gremm.

In diesem Jahr fanden die beiden Veranstaltungen Open Air im Klosterhof des ehemaligen Klosters St. Mang in Füssen statt. Das Kloster feiert in diesem Jahr seinen 300. Geburtstag.

Das Kloster mit dem schönen Innenhof bot eine wunderschöne Kulisse für die Künstler. Die ca. 400 Besucher konnten bei bestem Sommerwetter ohne Wölkchen am Himmel genießen. Bei einsetzender Dunkelheit wurde das alte Gebäude stimmungsvoll beleuchtet.

 

Neben den Hauptakteuren Janet & Marc waren am 25.08.2017 als Gäste dabei Chris Murray und Oedo Kuipers, sowie als Special-guest Christopher Green.

 

Die Bühne war vor dem Hauptgebäude aufgebaut.

 

So möchte das Publikum Janet und Marc sehen - als König Ludwig und Kaiserin Sisi

mit "Brennende Herzen"

 

Chris Murray begeisterte vom ersten Moment an das Publikum: "Draußen" aus

Der Glöckner von Notre Dame

 

  

Das Kloster bot eine sehr schöne Kulisse fü Chris Murray und Marc Gremm (als Javert)

 

    

 

Oedo Kuipers sang "Wie wird man seinen Schatten los?" aus Mozart, den er in Wien verkörpert hat.

"Er haderte" steht in der Bibel zu der Szene beim Abendmahl, aber was Chris Murray daraus machte, erzeugte Gänsehaut - "Gethsemane"

 

 

 

Janet sang "Singing in the Rain" - was aber bei fehlendem Regen ein Vergnügen war

 

Oedo Kuipers überzeugte immer wieder mit seiner kräftigen, angenehmen Stimme

  

 

Unkonventielles Auftreten ist ein Markenzeichen von Chris. Seine Stimme und vor allem die Interpretation der Stücke ist unglaublich - unglaublich gut!

 

 

     

 

Zwei Künstler, die die gleichen Rollen gespielt haben: Marc Gremm und Oedo Kuipers.

Beide haben König Ludwig und Dürckheim im Musical Ludwig² gespielt. Dass sich die Musik nicht geändert hat, merkte man, aber die Darstellung und die Gesten schon. Oedo konnte mit der Geste der Freundschaft "Hand auf die Schulter" nicht viel anfangen. Das starke "Freundschaftslied" war nicht nur für Ludwig²-Fans ein ganz toller Moment.

 

 

  

 

"Rosenkavaliere" aus Ludwig² ist mit Janet immer ein Genuss

 

Christopher Green stammt aus England und nahm  Gesangsunterricht bei Janet. Schon im letzten Jahr konnte er mit seinen "Für Sarah" überzeugen.

 

 

    

 

Als Graf Krolock könnte man sich Marc auch sehr gut vorstellen!

 

Ihre große Rede an das Volk hielt "Evita"-Janet vom oberen Balkon herab.

 

Hier treffen zwei stimmgewaltige Männer aufeinander! Chris als Valjean und Marc als Javert

aus "Les Miserables". Solche Vorträge prägen sich ganz tief ein - Danke!

 

Oedo Kuipers in der wunderschön beleuchteten Kulisse

 

  

 

Die "Konfrontation" aus Jeckyll & Hyde - ein Showstopper, der zu spontanen Standing Ovations führte. Es war wirklich faszinierend wie Chris von Gut zu Böse wechselte und letztlich den Kampf verlor. 'puuh'

 

 

Marc mit dem "Königsmantel" aus der Schwanenprinz

 

Zum Schluss dann noch Ausschnitte aus dem "Schwanenprinzen" - "Lebe deinen Traum".

 

Zum Abschluss standen noch einmal alle gemeinsam auf der Bühne.

Ich habe selten ein Konzert mit so stimmgewaltigen Sängern erleben dürfen. Es war klasse!

 

Er hat immer Zeit für seine Fans und man spürt, dass es ernst gemeint ist.

 

Danke, Chris, dass du uns auf alle Reisen mitnimmst und an deinem

Künstlerleben teilhaben lässt!

 

 

Marc kennen wir nun auch schon über zehn Jahre und er ist trotz steigender Popularität immer noch bodenständig und immer freundlich. Seine Stimme hat mich vom ersten Moment an begeistert und die "Regierungserklärung" des Königs in der Ur-Fassung speziell für uns ist unvergessen.

 

Ja, Marc, "Wächtersbach" war wieder mal da und hat die tollen Shows genossen!

 

 

Gudrun Kauck, August 2017

 

>> mehr über das Musical „Ludwig 2- der König kommt zurück“

>> mehr über König Ludwig II. auf meiner Website

 

 

 

 

>